• Der erste Computer und seine Mensch/Maschine-Schnittstelle

Der erste Computer und seine Mensch/Maschine-Schnittstelle

Der Personal Computer wurde bekanntlich am Xerox Palo Alto Research Center (PARC) erfunden. Das berühmte Forschungszentrum zeichnete zudem für zahlreiche weitere Erfindungen verantwortlich, welche die Technologiewelt von heute grundlegend geprägt haben – darunter die Netzwerktechnik, den WYSIWYG-Editor, die graphische Benutzeroberfläche und vieles mehr.

In der Überschrift der Pressemappe aus dem Jahr 1981 heißt es, dass die meisten Funktionen des Star „einfach über das Bewegen eines Zeigers und das Drücken einer Taste“ aufgerufen werden können.
Foto mit freundlicher Genehmigung von Xerox Historical Archives

 

Die neue* Sendung The Eighties von CNN wirft einen Blick auf die Geschichte des PCs.

Dank Xerox Historiker Ray Brewer habe ich eine Pressemitteilung vom 27. April 1981vor mir, die „ein persönliches Informationssystem für Geschäftsleute“ beschreibt. Es war das Xerox 8010 Information System, das weithin als einer der wichtigsten Meilensteine in der Entwicklung des modernen PCs gilt.

Ich bin erstaunt, wie sehr sich PCs verändert haben – und wie viel noch genauso ist wie vorher. Aus unserer Pressemitteilung:

„Das Xerox 8010 Star Information System verfügt über ein zweiseitiges Desktop-Display, eine Tastatur, einen kleinen Prozessor und ein ungewöhnliches Bediengerät.“

Was ich in diesem Satz kursiv hervorgehoben habe, beschreibt die Maus – ein Wort, das in der Pressemitteilung keine Erwähnung fand. Auch heute kann man sich wohl kaum vorstellen, dass sich ein PC-Hersteller in einer Pressemitteilung die Mühe machen würde, die „Maus“ zu erwähnen. Das hat allerdings einen ganz anderen Grund: Sie gehört heute zur Standardausstattung.

Neben dem Erstellen, Ändern, Speichern und Abrufen von Text, Grafiken und Datensätzen konnten Benutzer der Pressemitteilung zufolge auch ...

„… Dokumente per elektronischer Post an lokale und entfernte Systembenutzer in lokalen Kommunikationsnetzwerken des Xerox Ethernets versenden.“

Ja genau: Das ist der Vorläufer des Internets, wie wir es heute kennen.

Das Computermuseum DigiBarn in Kalifornien beschreibt den Star 8010 als „die umfassendste Umsetzung der ‚Schreibtischmetapher‘ unter sämtlichen Systemen bis zur Einführung ausgereifter Desktop-Grafikschnittstellen beim Mac und PS/Unix/Linux in den 1990ern. Die (Star)-Systeme waren ihrer Zeit ganze 15 Jahre voraus.“

Dieses Diagramm, gezeichnet vom Direktor des Museums, verdeutlicht die Rolle des Star in der Entstehungsgeschichte des PCs.

Nun gut, einiges hat sich doch geändert. Der Pressemitteilung von 1981 zufolge dauerte es NUR vier Stunden, um sich mit den grundlegenden Funktionen der Maschine vertraut zu machen. Und der Preis lag bei schlappen 16.595 $, einschließlich der wichtigsten Software.

Seitdem haben wir wohl doch den einen oder anderen Fortschritt gemacht.


WYSIWYG : What You See Is What You Get – Was du (auf dem Bildschirm) siehst, ist das, was du (auf dem Drucker) bekommst.
Foto mit freundlicher Genehmigung von Xerox Historical Archives.

 

Die Vorteile von Technologie für uns nutzen

Ich möchte hiermit nicht nur ein 35-jähriges Jubiläum feiern und es geht auch um viel mehr, als skurrile Beschreibungen von Technologien, die für uns Jahre später selbstverständlich sind.

Genialität definiert sich nicht allein über Erfindungen. Die wahre Genialität der Erfindung liegt im menschlichen Aspekt – ist diese Sache tatsächlich für jemanden von Nutzen? Alle Erfindungen müssen, wie PARC CEO Steve Hoover es beschreibt, „das richtige Problem auf eine Art und Weise lösen, die wir als natürlich empfinden und die einfach zu nutzen ist.“

Das gilt heute wie eh und je./p>

Wir bei Xerox haben die Erforschung der Mensch/Computer-Interaktion weit über den PC hinaus betrieben. Unsere Erfinder entwickeln Lösungen, die es Großunternehmen ermöglichen, in Echtzeit von der massiven Rechenleistung, die sie umgibt, zu profitieren. Beispielsweise führten wir im vergangenen Sommer in Zusammenarbeit mit dem Xerox Geschäftsbereich Öffentlicher Sektor & Transportwesen ein Produkt (CitySight©) für das Verwalten von Parkflächen in Los Angeles und Denver ein. CitySight bietet Benutzern integrierte, datenbasierte Tools, welche die Entscheidungsfindung erleichtern und die gesamte Organisation der Parkplatzüberwachung effizienter gestaltet. In den nächsten Tagen wird es weitere Infos zu CitySight geben.

* Ursprünglich hieß es, dass die Sendung „heute Abend“ gesendet wird. Diese Folge von „The Eighties“ wurde jedoch auf später verlegt.