3 Gründe für das Scheitern von Innovationen

Eine Innovation ist eine Erfindung, mit der sich ein Problem lösen lässt. Und zudem eine knifflige Angelegenheit. Während meiner 21 Berufsjahre bei Xerox und PARC sind mir immer wieder drei entscheidende Gründe aufgefallen, aus denen Innovationen scheitern:
  1. Die Innovation selbst ist noch nicht fertig ODER funktionstüchtig.
  2. Sie haben den Markt falsch interpretiert.  Ihre Innovation löst ein Problem nicht auf eine für die Kunden überzeugende Art und Weise.
  3. Ihnen fehlt das passende Geschäftsmodell.

Unternehmen konzentrieren sich offenbar einzig und allein auf den ersten der genannten Gründe. Ich habe allerdings herausgefunden, dass es weit häufiger der zweite oder der dritte Grund ist, der die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens und damit die Markteinführung einer nützlichen Innovation verhindert.

Am 4. Dezember war ich bei Michael Krigsman zu Gast, um in seiner CXOTalkshow über Innovation und Technologie zu sprechen. Wir diskutierten, unter welchen Voraussetzungen Teams aus Menschen und Rechnern zum ultimativen Erfolgskonzept werden, und wie das Internet der Dinge die Technologiebranche weiterhin beeinflusst. Hier können Sie sich die Folge ansehen.

 

Was also würden Sie Unternehmen raten, die ihre Innovationsfähigkeit noch stärken müssen? Für diese Unternehmen habe ich zwei Ratschläge.

  1. Werden Sie risikofreudiger. Und zwar nicht, weil Risiken per se gut sind, sondern weil der Lohn wertvoll ist, den die Lösung eines Problems mit sich bringt.
  2. Führen Sie Innovationen ein, die eine Herausforderung für ihr bisheriges Geschäftsmodell darstellen. Neue Technologien können Geschäftsmodelle radikal verändern, und für diese Möglichkeit sollten Sie sich unbedingt öffnen. Schaffen Sie einen Raum, in dem Sie Innovationen so erkunden, dass sie Ihrer eigenen Geschäftstätigkeit schaden. Wenn Sie das nicht tun und die Technologie Ihr Unternehmen ohnehin verändert, werden Sie als Opfer auf der Strecke bleiben.

 

Stephen Hoover

Steve Hoover, CEO, PARC, A Xerox Company