SafeCom Go Xerox

Die originale Pull Print-Lösung

SafeCom bietet sichere, kosteneffiziente Druck- und Kopierlösungen, die Dokumentensicherheit gewährleisten, benutzerfreundlich sind und zum Umweltschutz beitragen. Jetzt ist es möglich, SafeCom an Xerox EIP-fähige Multifunktionsdrucker (MFP) anzubinden und das Druckerdisplay zu verwenden.
Broschüre downloaden


Hauptmerkmale

  • Finanziell erschwinglich: Schwerpunkt auf Druck von geschäftskritischen Dokumenten, Reduktion von Betriebs- und Materialkosten, schnelle Rentabilität.
  • Bietet Sicherheit und Schutz: Gewährleistet die Vertraulichkeit von Dokumenten und kontrolliert den Zugang zu Druckern und Multifunktionsdruckern. Zusätzliche SafeCom-Verschlüsselung für zusätzliche Sicherheit verfügbar.
  • Generiert Einnahmen: Verwandeln Sie einen Kostenfaktor (Druckkosten) in eine Einnahmequelle. Verwenden Sie SafeCom Pay und SafeCom Client Billing, um Kosten teilweise oder ganz weiterzubelasten.
  • Umweltfreundlich: Verringern Sie die Gesamtzahl an Ausdrucken und sparen Sie Papier, Toner und anderes Verbrauchsmaterial.
  • Zentrale Verwaltung: Zentrale Steuerung und Verwaltung von Servern, Benutzern, Druckern und Multifunktionsdruckern durch eine benutzerfreundliche Verwaltungsoberfläche.
  • Bietet eine komplette Übersicht: Mit SafeCom Tracking und SafeCom Reports behalten Sie stets den vollen Überblick über alle Druck- und Kopieraktivitäten.
  • Robust und zuverlässig: Robuster Druckservice. Die Serverarchitektur minimiert die Auswirkungen auf Netzwerk- und Cluster-Server und somit Ausfallzeiten.
  • Flexibel und verfügbar: Die Dokumente folgen den Nutzern zum ausgewählten Drucker, sodass die Nutzer ortsunabhängig sind und Ausfallzeiten vermieden werden.
  • Skalierbar und bereit für den Einsatz in Unternehmen: Diese modulare Lösung ist für Unternehmen jeder Art und Größe geeignet, da die Module je nach Bedarf implementiert werden können und keine überflüssigen Kosten entstehen.
  • Leicht integrierbar: Offene Software-Schnittstelle (API) zur Gewährleistung der Kompatibilität und der nahtlosen Anbindung an andere Middleware-Lösungen und Zugangskontrollsysteme.
Laut Studien landen bis zu 20 Prozent aller Ausdrucke im Papierkorb. Mit der richtigen Druckmanagement-Lösung kann eine solche Ressourcenverschwendung verhindert werden. Das Fehlen einer bewussten Druckstrategie kann sowohl einen großen Kostenfaktor als auch ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen.

Herausforderungen

Management
  • Wählen Sie eine geschäftsoptimierende, kostensparende Drucklösung/Druckstrategie.
  • Gewährleisten Sie die Vertraulichkeit von Dokumenten bei deren Handhabung und
Druck.
  • Konzentrieren Sie notwendige Ausgaben auf geschäftskritische Bereiche und die Erhöhung der Effizienz.
  • Überwachen Sie die Kopier- und Druckaktivitäten von Einzelpersonen, Abteilungen
oder Geräten.
  • Wählen Sie eine Lösung, die es ermöglicht, die Druck- und Kopierkosten zu verfolgen und in Rechnung zu stellen.
Kauf
  • Erwerben Sie eine rentable Drucklösung, die gleichzeitig die Druckkosten, insbesondere die Kosten für Farbdruck, kontrolliert/reduziert.
  • Schaffen Sie durch die Nutzungsoptimierung aller Ausgabegeräte ein Kostenbewusstsein und reduzieren Sie so teure Drucke auf persönlichen Druckern.
  • Reduzieren Sie den Papier- und Tonerverbrauch.
IT
  • Anbindung an vorhandene Zugangskontrollsysteme
  • Zentrale und vereinfachte Verwaltung von Druckern und Druckerwarteschlangen
  • Stabilisierung der Druckvorgänge und Verringerung des Wartungsbedarfs
  • Nutzung sicherer Bandbreite
SafeCom ermöglicht dem Nutzer, mit der Pull Print-Technologie (mit einem eigenen Code oder einer eigenen Zugangskarte) an einem beliebigen Xerox-Gerät im Netzwerk (LAN oder WAN) zu drucken. SafeCom reduziert Ausfallzeiten, spart Geld, verringert die Ressourcenverschwendung und erhöht die Sicherheit.
  • Erhöhte Produktivität: Durch Verwendung des eigenen Codes oder der eigenen Zugangskarte kann der Nutzer an einem beliebigen Xerox-Drucker oder Xerox-Multifunktionsdrucker im Netzwerk drucken. Falls ein bestimmtes Gerät defekt ist, kann einfach ein anderes verwendet werden.
  • Mehr Sicherheit und weniger Abfall: Dokumente werden erst nach der Identifikation des Nutzers am Gerät gedruckt. Es bleiben keine Dokumente mehr im Ausgabefach liegen. Keine überquellenden Papierkörbe mehr.
  • Vollständige Kontrolle über Schwarz-Weiß- und Farbdrucke bzw. -kopien.
  • Verbrauchsgerechte Kostenabrechnung auf Nutzer- oder Abteilungsebene.
  • Sicheres Drucken und Kopieren an jedem beliebigen Xerox-Multifunktionsdrucker.
  • Sparen Sie bis zu 25 % Verbrauchsmaterialkosten: Hilft Unternehmen, ihre Umweltschutzziele zu erreichen.
  • Funktioniert in Multiserverumgebung.
  • Die meisten, wenn nicht alle, Code- oder Zugangskontrollkarten arbeiten mit dieser SafeCom-Lösung.

Was spricht für Xerox?
  • Xerox ist der einzige Hersteller von Druckern, der vor und nach dem Kauf kompletten, direkten Support für diese Xerox SafeCom-Drucklösung bietet.
  • Xerox stimmt das Projekt vor der Installation vollständig auf die Kundenanforderungen ab.
  • Xerox bietet einen Zeitraum zum Nachweis der Machbarkeit, um die Kundenanforderungen zu bestätigen.
  • Xerox bietet mit SafeCom eine komplette Drucklösung.
  • Xerox bietet weltweiten Kundendienst für Unternehmen.
SafeCom Go Xerox
  • "SafeCom Go" lässt nutz den Touchscreen von Xerox-Multifunktionsdruckern. "SafeCom Go" bietet Kopierkontrolle, ohne dass eine Xerox Fremdgeräteschnittstelle erforderlich ist.
  • Der mitgelieferte 2-Port-Ethernet-Switch (SafeCom Controller) ermöglicht den Anschluss eines SafeCom ID-Geräts (Kartenlesegeräts) und ist Host der SafeCom Go-Software.
  • "SafeCom Go Xerox" beinhaltet eine SafeCom G2 Advanced Server- und SafeCom G2 Web-Schnittstelle. Systemvoraussetzungen:
Server
  • Windows 2008, 2003 und 2000. SafeCom Lizenzschlüssel. Empfohlen: 1 GHz CPU und 1 GB RAM. 5 GB freier Festplattenspeicher.
Webschnittstelle
  • Internet Information Service (IIS) Version 6.0 oder 5.1.
Datenbank
  • Die kostenlose Microsoft SQL Desktop Engine (MSDE) wird mit SafeCom bereitgestellt. Bei einer SafeCom Enterprise-Installation (Multiserverumgebung) muss auf dem Master-Server mit dem Betriebssystem Windows Server 2003 oder Windows 2000 Server Microsoft SQL Server ausgeführt werden.
Client
  • Windows Vista, XP, 2008, 2003, 2000 NT 4 und Clients mit Citrix und Windows Terminal Service. Empfohlen: 1 GHz CPU und 512 MB RAM. 1 GB freier Festplattenspeicher.
Netzwerkprotokoll
  • TCP/IP.