Weiß: Eine überraschend komplexe Farbe

Die Farbe Weiß kann vielerlei ausdrücken – von Frieden und Hoffnung bis hin zu Neuem oder einem Neubeginn. Was das Drucken angeht, verhält es sich mit Weiß nicht weniger komplex.

Weiß steht für widersprüchliche Emotionen: Angst und Hoffnung, Neubeginn und Trauer, Sand und Schnee sowie andere gegensätzliche Paare. „Je mehr man über Weiß spricht, desto komplizierter wird es“, meint James Goggin, Professor an der Rhode Island School of Design.

„Wir verwenden die Farbe Weiß, wenn die Dinge extrem sind, wenn sie groß sind“, fügt Jeff Goodby, Gründer der Werbeagentur Goodby, Silverstein & Partners, hinzu. Und er muss es wissen – er hat die ikonische „Got Milk?“-Werbekampagne erfunden. „Weiß ist vielleicht die Farbe, die am meisten anspricht, weil sie so viele verschiedene Formen annehmen kann“, erklärt Goodby.

Bei Digitaldruck sorgt der weiße Xerox-Toner für unglaubliche Vielseitigkeit. Sie können es für Veredelungen auf farbiges Papier aufbringen, CMYK darüber legen und es mit Sonderfarben kombinieren, um eine völlig neue Farbe zu erzeugen. „Unser Weiß eröffnet Künstlern und Designern viele Möglichkeiten“, erklärt Xerox-Wissenschaftlerin Yat Ming-Wong.

Der weiße Toner von Xerox ist außerdem ein Statement. „Wir haben das hellste Weiß“, so Beatriz Custode, Color Imaging Managerin bei Xerox.Erreicht wird das, indem wir dreimal so viel Tintenmenge wie andere Hersteller aufbringen. Auf der numerischen Messskala hat das hellste Weiß den Wert 100 und Papierweiß ist in den 90ern. „Unser Weiß liegt in den 80ern“, sagt Custode. „Vergleichbare Produkte anderer Hersteller erreichen die 70er.“

Unter Künstlern, Designern und Autoren kann eine leere weiße Seite Ängste hervorrufen – es ist das, womit man unweigerlich kämpfen muss, um kreative Ideen zum Leben zu erwecken. Goody rät zu einer ganz anderen Sichtweise: Freuen Sie sich über die leere Fläche und stellen Sie sich der Herausforderung. „Es ist wunderbar, etwas zu schaffen und der leeren Seite Charakter und Farbe zu geben“, sagt er. "Oder einfach nichts zu tun und die Seite atmen zu lassen.“

Teilen: