• Broken processes and workplace morale

Mangelhafte Prozesse und Motivation am Arbeitsplatz

Stehen Ihre Prozesse der Leistung Ihrer Mitarbeiter im Weg?

Von Teri Morse

Im Grunde genommen ist ein Unternehmen die Summe seiner Prozesse. Wenn einer dieser Prozess nicht richtig funktioniert – oder durch so genannte Flow-Killer gestört wird (mehr dazu in unserem kürzlich erschienenen eBook) – leidet das Unternehmen darunter.

Aber während viele Organisationen sich auf die materiellen Auswirkungen schlechter Prozesse konzentrieren, kommen die weniger messbaren aber ebenso wichtigen Effekte oft zu kurz: Schlechte Prozesse demotivieren Ihre Mitarbeiter.

Motivation klingt nach einer „weichen“ Kennzahl. Trotzdem trägt vermutlich kaum ein anderer Faktor so sehr zum Erfolg (oder Misserfolg) eines Unternehmens bei.

Sehen Sie es einmal so: Wenn Ihre Mitarbeiter mit vollem Elan bei der Sache sind, können sie alles erreichen. Sind sie unmotiviert, wird jede Aufgabe zu einem Kraftakt..

 

Unternehmen mit motivierten Mitarbeitern erzielen eine fünfmal höhere Aktionärsrendite.
— Kotter international

 

Mangelhafte Prozesse führen zu schlechter Motivation

Für die meisten Menschen sind mangelhafte Prozesse am Arbeitsplatz einer der sichersten – und häufigsten – Motivations-Killer überhaupt. 

Wenn Ihre Kundenbetreuer erst sechs verschiedene Systeme durchforsten und 19 Schritte bearbeiten müssen, um ein einziges Problem zu lösen, dann ist es mit ihrer Zufriedenheit im Job bald vorbei.

Muss eine Ärztin sich mit schlecht umgesetzten elektronischen Krankenakten abmühen, bleibt ihr weniger Zeit für Patienten – und ihre Zufriedenheit geht in den Keller.

Wenn ein Mitarbeiter jedes Mal neun Wochen warten muss, bis ihm seine Spesen erstattet werden, wird er schnell entmutigt.

Umständliche, ineffiziente Prozesse frustrieren Ihre Mitarbeiter und vermitteln den Eindruck, dass sie Ihnen nicht wichtig sind.

 

„Wenn jemand voller Tatendrang zur Arbeit erscheint und seine Aufgaben nicht
richtig erledigen kann, weil ihm durch furchterregende Prozesse Steine in den Weg gelegt werden, verlieren Sie garantiert Talente. Ihre Leute mögen zwar an ihren Schreibtischen sitzen, sind aber nicht mit Herz und Verstand bei der Sache.“
—Liz Ryan, Forbes, 2014

 

Dies sind die unausgesprochenen Kosten mangelhafter Prozesse – und diese gehen weit über kurzfristige Produktivitätsverluste hinaus.

Schlechte Motivation ist sogar eine langfristige, chronische Auswirkung, die leicht zu übersehen und für jede Organisation mit hohen Kosten verbunden ist.

 

Allein in Deutschland haben 70 Prozent der Arbeitnehmer, keine emotionale Bindung zu ihrer Arbeit. Über fünf Millionen Mitarbeiter haben innerlich gekündigt. Das führt zu Produktivitätseinbußen aufgrund von Fehltagen, Krankheiten und anderen Problemen – und kostet die deutsche Wirtschaft pro Jahr bis zu 95 Milliarden EUR.
— The Gallup Organization

 

So gehen Sie dagegen an:

  • Bitten Sie Ihre Mitarbeiter, die Prozesse zu bewerten, mit denen sie Tag für Tag arbeiten.
  • Beobachten Sie Ihre Mitarbeiter bei der Arbeit – werden Sie zu einem „Prozesskundler“.
  • Bestimmen Sie, welche Prozesse Sie schnell und einfach optimieren können.
  • Beziehen Sie die Personen mit ein, die tagtäglich damit arbeiten. 
  • Bewerten Sie die Ergebnisse, die für jeden Prozess am wichtigsten sind.
  • Vergleichen Sie Ihre Kernprozesse mit denen Ihrer Marktbegleiter.
  • Lagern Sie Prozesse aus, die nicht Teil Ihres Kerngeschäfts sind.
  • Lesen Sie das eBook „Drei Flow-Killer“.

Kontakt - About Xerox