Die Identity Services Engine von Cisco trägt zum Schutz Ihres Xerox-Druckers bei. Hier erklären wir, wie.

Drucker sind feste Bestandteile des „Internet of Things“.

Aufgrund dieser einfachen Tatsache kann Ihr Drucker mit immer mehr Computern und Smartphones kommunizieren und wird zum wichtigen Bestandteil automatischer Workflows. Das ist gut, weil diese Konnektivität und die Kommunikation zwischen Geräten Ihren Mitarbeiter mehr Flexibilität und Mobilität ermöglicht als je zuvor.

Auf Ihren Computern läuft Software, die Viren und Schadsoftware erkennt und Eindringlingen den Weg in Ihr Netzwerk versperrt. Doch werden in Ihrem Sicherheitskonzept auch Drucker berücksichtigt?

Ihre Sicherheitslösung muss wissen, welche Nutzer und Geräte mit den Druckern kommunizieren dürfen und welche nicht. Da Ihr Drucker jedoch Daten über das Netzwerk empfängt und sendet, sollte sich ein umfassendes Sicherheitskonzept sowohl auf das Gerät als auch auf das Netzwerk erstrecken.

Die Identity Services Engine (ISE) von Cisco ist eine Lösung, die genau das ermöglicht. Sie ist in mehr als 200 Xerox-Druckern integriert, unter anderem in alle 29 der VersaLink- und AltaLink-Systeme mit ConnectKey-Technologie. Ihre Drucker und Multifunktionsdrucker sind sehr viel mehr als intelligente Arbeitsplatzassistenten – sie sind Teil des Netzwerks. Cisco ISE gibt Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Sie erhalten die Kontrolle über die Sicherheit und können die Lösung dank automatischer Erkennung und Klassifizierung von Xerox-Druckern mühelos auf die ganze Druckerflotte ausweiten.
  • Die Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien wird dank zentraler Erkennung, Überwachung und Verwaltung der Geräte einfacher.
  • Eigene Sicherheitsrichtlinien zum Schutz bestimmter Geräte vor unberechtigtem Zugriff lassen sich einfacher implementieren.
  • Sie können Geräte mit Firewalls schützen, um Zugriff auf eingeschränkte Bereiche zu verhindern.
  • Sie können nicht genehmigte Drucker automatisch daran hindern, eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen.
  • Sie erhalten Echtzeit-Benachrichtigungen über Richtlinienverstöße und ausführliche Berichte über die Aktivität von Geräten im Netzwerk.
  • Sie können Geräte, die keine Drucker sind, daran hindern, Ports zu nutzen, die für Drucker vorgesehen sind.

Indem wir unsere integrierten Sicherheitsfunktionen um die branchenführenden Plattformen McAfee® Data Exchange Layer (DXL) und Cisco® Platform Exchange Grid (pxGrid) erweitern, gewähren die Xerox Multifunktionsdrucker* Einblick in Gerätezugriff und Bedrohungen und ermöglichen die Einführung von unternehmensweiten Sicherheitsrichtlinien und die Ausschaltung von Bedrohungen in Echtzeit.

Weitere Informationen

Lesen Sie das Whitepaper Xerox and Cisco Identity Services Engine (ISE).

Sehen Sie sich die Liste der Drucker, Multifunktionsdrucker und Produktionsdrucksysteme von Xerox an, für die die Identity Services Engine von Cisco ein Profil führt.

Häufig gestellte Fragen (PDF, 1.5 MB)